Medizinerschuhe - Gut zu Fuß

Der angehende Mediziner lernt bereits früh, dass ihm zwar nicht der Laufpass gegeben wird, dafür jedoch sämtliche Laufarbeiten. Zudem heißt es Schritt halten mit Professoren und Chefärzten ggf. Dozenten bei Visiten gute Berufsschuhe speziell als Medizinerschuhe sind da echt von Vorteil. Ob nun als Medizinstudent, frisch gebackener Assistensarzt oder mehr oder weniger alter Hase, gerade in der Akutklinik kann die ruhige Kugel eher weniger oft geschoben werden. Die Füsse haben viel und lange zu tragen und das sogar ganz ohne die schon obligatorischen Überstunden einzurechnen. Neben der Laufarbeit, steht der ein oder andere stundenlang im OP oder läuft das Treppenhaus hinauf und wieder hinab, weil er Fahrstuhl einfach zu langsam oder zu voll ist. Und dann geht es wieder hinab, weil noch etwas im Labor vergessen wurde. Was man nicht im Kopf hat, steckt eben in den Beinen. Genau aus diesen Gründen ist es sinnvoll, sich bereits im Vorfeld schlau zu machen. Mit Kollegen zu sprechen oder sich im Fachgeschäft über qualitativ hochwertige Arbeitsschuhe als Berufsschuhe beraten zu lassen, die eben diesen Anforderungen gerecht werden können, stärkt auf Dauer nicht nur die Füsse, sondern wirkt vor allem vorbeugend. Über die Anforderungen an Arbeitsschuhe als Berufsschuhe kann man sich auch hier noch einmal informieren: http://www.arbeitsschuhe-shop.org/berufsschuhe.html

Ungünstiges Schuhwerk kann eine Fehlstellung erzeugen und so neben Fussgelenks- und Kniegelenksproblemen auch Rückenschmerzen und schlußendlich sogar Kopfschmerzen verursachen. Da ist es gut zu wissen, dass Mediziner in Sachen Prophylaxe sensibilisiert sind und sie sind hoffentlich auch gewillt, das für sich selbst in Anspruch zu nehmen. Zudem sind die richtigen Schuhe in Krankenhaus und Praxis neben Stabilität des Körpers auch unter Hygieneaspekten eine wichtige Angelegenheit. Kein Mediziner ist vor sämtlichen Körperflüssigkeiten gefeit, zudem hat er Sorge zu tragen, Keime nicht zu verschleppen, also weder in die Klinik noch hinaus. Ein gut beschuhter Mediziner hat es auf Dauer leichter, sich mit den wesentlichen Dingen seiner Arbeit zu beschäftigen. Denn nur wer selbst kräftig und gesund ist, kann anderen Kraft, Gesundheit und Unterstützung vermitteln. Und manchmal fängt das eben bereits bei einer anmutend kleinen Sache wie den richtigen Arbeitsschuhen an.