Krankenhauskleidung und Anforderungen an Mitarbeiter

Wenn man in einem Krankenhaus oder Institut arbeitet, muss man sich dessen bewusst sein, dass man von Patienten und Angehörigen ständig unter Beobachtung steht. Das soll nun gar nicht negativ klingen, denn es ist nur natürlich, dass zum Beispiel Patienten, die gerade auf eine Untersuchung warten, alleine schon aus Langeweile das Treiben um sich herum beobachten. Und andererseits kommt es oft vor, dass Patienten oder auch deren Angehörigen das Personal sehr genau im Blick haben, weil sie sich unsicher bezüglich der Behandlung oder der bevorstehenden Diagnose sind. Das bedeutet nun für die Mitarbeiter eines Gesundheitsbetriebes, dass sie sich für all ihre Tätigkeiten ein freundliches, natürliches Auftreten aneignen und dabei noch möglichst professionell und geschäftig, jedoch nicht gehetzt wirken sollten. Genau dabei spielt auch die Krankenhauskleidung eine entscheidende Rolle. Sogar in Krankenanstalten, in denen es normalerweise sehr strenge Vorschriften bezüglich der Kleidung und des Tragens von Make-up oder Schmuck gibt, sieht man es immer öfter, dass vor allem Frauen weiße Privatkleidung tragen und stark geschminkt sind. Meistens fällt dies eher negativ auf, da sich Patienten besser betreut fühlen, wenn das Personal konservativer gekleidet ist und professioneller auftritt. Abgesehen davon ist es auch in Bezug auf die Hygienevorschriften und den persönlichen Schutz wichtig, Krankenhauskleidung zu tragen, die für die erforderliche Reinigung in einem Gesundheitsbetrieb geeignet ist. Dabei gibt es schon viele Möglichkeiten, sich trotz der Vorschriften etwas modischer zu kleiden. Bei Damenkasacks werden zum Beispiel tailliertere Modelle angeboten und für Herren gibt es die Möglichkeit, anstelle eines Arzthemdes ein bequemeres Poloshirt aus geeignetem Stoff zu tragen. Dabei wirkt man immer noch seriös, ohne auf modische Akzente oder Komfort verzichten zu müssen. In einer Krankenanstalt steht immer die optimale Betreuung der Patienten im Vordergrund und man muss als Mitarbeiter versuchen, einen guten Mittelweg zwischen dieser Verantwortung und persönlichen Vorlieben zu finden. Denn es ist für keinen Menschen empfehlenswert, wenn er sich für seine Arbeit so stark verändern oder verstellen muss, dass er sich dabei selbst aufgibt. Darum ist es so wichtig, sich rechtzeitig mit einem Beruf auseinander zu setzen, damit man entscheiden kann, ob dessen Anforderungen von einem erfüllt werden können oder nicht - schließlich kommt Beruf von Berufung.